Während wir uns um das richtige Haus gesorgt haben, sind viele ungeklärte Fragen aufgetaucht.

Ist der Boden stabil genug für das Haus. Gibt es Hochwasser- oder Frostprobleme? Was kostet die Auffahrt. Wieviel kostet der Abwasseranschluss. Ist das alles noch im Budget?

Und das ganz große Problem dabei ist, keiner kann es sagen oder verbindlich anbieten. „Dafür brauche ich Unterlage xxx“… dafür brauche ich Schein „yyyy“ dafür brauche ich …

Mal ein Beispiel: Um ein verbindliches Angebot für die Bodenplatte zu bekommen braucht man ein Bodengutachten. Für das Bodengutachten braucht man einen Katasterauszug mit Höhenangaben. Für den Katasterauszug braucht man die amtliche Vermessung. Für die amtliche Vermessung braucht man eine Bestätigung dass man Besitzer des Grundstücks ist…

So ungefähr stellt es sich dar. Jeder Schein bedingt einen Schein, den man noch nicht hat.

Das bedeutet im Vorfeld schon: Telefonieren, telefonieren, informieren und Mailen. Gar nicht so einfach und kostet mehr Zeit wie gedacht.

Unsere grobe Schätzung was Kosten anbelangt ist derzeit so: Grundstückpreis + geschätzter Hauspreis + 30%

Wir werden sehen, ob das reicht.

Heute haben wir notariell das Grundstück gekauft. Wir freuen uns 🙂

Welches Haus es wird, und wer unser Anbieter ist, werden wir schreiben, sobald der Vertrag geklärt und unterschrieben ist.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s