Glück, Pech, Glück, Pech, Glück

Das Grundstück haben wir von unserem künftigen Nachbarn gekauft. Bzw. er hat das Grundstück gekauft – und wir haben ihm eine Hälfte davon abgekauft.
Auf seiner Hälfte steht bereits ein Mehrfamilienhaus. Und wir haben uns riesig gefreut, dass er uns gleich eine Wohnung während der Bauphase direkt neben unserem Grundstück zur Kurzzeitmiete angeboten hat. (Hund kein Problem)

Was für ein Glück

Alles schien nach Plan zu laufen, denn wir haben unsere bisherige Bleibe (ein altes Mehrfamilienhaus) komplett ab 1.Juli 2016 vermietet. So war bereits ein Problem gelöst.

Leider dauerte es aber länger als geplant, bis die angebotene Übergangswohnung frei wurde. Und nach dem sie frei war, stellte sich heraus, dass sie saniert werden muss. Das wird also nichts mit 1.Juli 😦

Pech

Zum Glück konnten wir dann aber mit dem Nachmieter unseres  alten Hauses ausmachen, dass er erst 14 Tage später übernimmt also zum 15. Juli. … aber spätestens dann.

Glück

Tja. Zwischenzeitlich hat sich herausgestellt, dass es auch bis zum 15.Juli nicht mit der Übergangswohnung klappen wird. Die Sanierung ist aufwändiger als geplant und wird sich noch eine Weile ziehen …

Pech

Aber: Ein lieber Freund und Nachbar aus unserer bisherigen Heimat hat uns spontan eine ungenutzte Wohnung – mit Küche (!) – in seinem Haus angeboten.
Wir können da ein paar Wochen wohnen und warten, bis unsere eigentliche Übergangswohnung frei wird.

Wieder Glück 🙂

Ist das nicht enorm? So viel Glück!

Wir können an dieser Stelle allen Rettern in der Not nur sagen:

Danke, Danke, Danke!
So viele Angebote, auch von Menschen, mit denen wir bisher eher weniger zu tun hatten (Mit dabei ein Wohnmobil, ein Zelt ;), eine Wohnung ohne Küche, ein Sofa in der eigenen Wohnung… ) Wahnsinn!

 

Advertisements

Es wird ein „Axel“ aus Norwegen

Der Bauvertrag ist unterschrieben und bestätigt: Es wird ein individualisierter „Axel“. Ein Schwedenhaus aus Norwegen 🙂 Unsere Baufirma ist die Fa. Akost GmbH vertreten durch das Baubüro Süd/ Herr Vitus Wimmer http://www.bau-dein-schwedenhaus.de.
Die Fa. Akost GmbH baut Schwedenhäuser, aber die kommen nicht aus Schweden – sondern aus Norwegen.

Und es sind tolle Häuser!

Nach einigen Vergleichen war uns recht bald klar, dass wir mit dieser Firma bauen werden.

Herr Wimmer war von Anfang an sehr hilfsbereit und hat immer gute Lösungsvorschläge gemacht. „Können wir die Wand hier raus nehmen? Dieses Zimmer größer machen? Da noch eine Türe hin? Alles kein Problem. Nach kurzer Zeit war eine neue Zeichnung in der Mailbox…
Deswegen an dieser Stelle nochmal: Vielen Dank für die Geduld an Herrn Wimmer.

Und als wir dann auch noch das Haus (Modell Bernd) bei Heike vom Blog Mama baut ein Haus – Vår rødt hus ansehen konnten, war es sicher: Wir bauen mit Akost.

Vielen Dank dafür auch an Heike! Wir freuen uns, wenn Du mal bei uns vorbeikommst.

Hier nun eine Zeichnung und die Grundrisse, wie alles mal aussehen soll:

Hoffentlich geht es bald los. Wir können es kaum erwarten 🙂