Plattenfest

Die Bodenplatte ist fertig. Die beiden sehr sympathischen und fleißigen Akost Mitarbeiter Lars und Thomas haben gestern geschuftet was geht.
Nachmittags kam dann die Betonpumpe und der erste Betonmischer. Insgesamt wurden 3 Betonmischer benötigt. Das ist alles recht spannend, wenn man so etwas vorher noch nicht gesehen hat.

Wie es hier auf dem Dorf so ist musste das gefeiert werden. „Richtfest“ kann man die Feier aber noch nicht nennen… Thomas und Lars konnten helfen: „Wir nennen das Plattenfest“.
Und so gab es am Abend noch einen kleinen Umtrunk mit dem Nachbarn und den Akost Leuten.

Das Wetter ist übrigens Perfekt für die Bodenplatte. Gestern war es warm – aber nicht zu heiß. Heute Nacht hat es zu Regnen begonnen. Meinen Rasensprenkler werde ich wohl erst für den Garten brauchen. Aber das hat noch Zeit 😉
Jetzt ist hier wieder Pause. Vermutlich bis zum 13 Juni, wenn das Haus kommt. Außer es passiert vorher noch etwas erwähnenswertes.

Advertisements

Fundament

Das Fundament wurde betoniert und die Umrandung der Bodenplatte eingesetzt.
Jetzt kann man zum ersten mal die Wände des Hauses erahnen. Es sieht im Moment kleiner aus, als gedacht. Das scheint aber optisch sehr zu täuschen. Wenn man andere Berichte liest, denkt das jeder, wenn die Bodenplatte fertig ist.

Heute soll der Rest betoniert werden. Wenn es so heiß bleibt, muss ich die Bodenplatte dann ein paar Tage gießen.
Ich habe mir schon mal einen Rasensprenkler besorgt.

Gestern war endlich „nächste Woche Montag“

Nachdem der Termin für die Bodenplatte mehrmals auf entweder „Donnerstag nächste Woche“ oder „Montag nächste Woche“ verschoben wurde, war es gestern soweit. Gestern, also am Dienstag fuhr das erste Akost Fahrzeug auf das Grundstück.

2 sehr nette Mitarbeiter machten sich sofort an die Arbeit, und Abends konnte man schon richtige Fortschritte sehen.

Alle Leerrohre für Wasser, Strom und Telekom sind verlegt und um das Haus wurde der Fundamentgraben gezogen.

Heute (Mittwoch) soll dieser betoniert werden.

Unsere Freude über den ersten Fortschritt wurde allerdings recht schnell wieder eingedämmt. Der Termin für den Hausbaubeginn wurde schon wieder eine Woche verschoben. Der war erst der 24.5, dann „ganz sicher“ der 6/7 Juni. Jetzt ist es 100% der 13. Juni.

Zeitangaben der Akost GmbH kann man wohl grundsätzlich nur als grobe Einschätzung ohne Bedeutung sehen. Was sich geändert hat, ist die Kommunikation.
Während uns der Bauleiter für den Tiefbau so gut wie gar nicht – oder nur wenn er gezwungen wurde – informiert hat, ist der künftige Bauleiter für den Hochbau sehr informativ.

Im Moment haben wir also eher gemischte Gefühle. Auch auf anderen Blogs wurde von den Zeitproblemen der Akost GmbH geschrieben. Am Ende waren dann aber alle sehr glücklich über Ihr Haus und würden die Firma weiterempfehlen. Das gibt Hoffnung 😉